Tag Archive: RPG


Die Mythenschmiede

Logo_Mythenschmiede v5 kleinLange Zeit mal wieder nichts neues hier im Blog, was in erster Linie an meiner aktuellen Schreibfaulheit liegt (die dadurch bedingt ist, dass ich dieses Jahr dank vieler Projekte auf der Arbeit noch keinen Urlaub hatte und noch Tage aus dem letzten  Jahr mit mir rumschleppe).

Nichts desto trotz ist es gleichzeitig Freude und Bedürfnis hier ein wenig Werbung für das Projekt eines alten Freundes zu machen:

Die Mythenschmiede – Fantastische Rollenspiele & Romane

Unter dem Link findet der geneigte Leser eine Site, auf der Geschichten aus der fiktiven Welt Osea zu finden sind. Hierbei handelt es sich derzeit noch nicht um ein fertiges Buch, sondern um eine Sammlung von Kapiteln (die natürlich weiter ergänzt wird), die bereits einen schönen Eindruck vom Schreibstil und der Richtung gibt, in die sich die Geschichte entwickelt. View full article »

Project Eternity – Pillars of Eternity

pillarsofeternity-100156060-mediumNachdem in letzter Zeit schon das ein oder andere Spiel aus Kickstarter-Projekten fertig gestellt ist und zum spielen bereit ist (z.B. Shadowrun Returns und Battleworld Kronos) kommt auch langsam mehr Fahrt bei Pillars of Eternity (ehemals Project Eternits) von Obsidian auf.

Aktuellste Meldung an die Backer war zum einen die Umbenennung des Projekts, das neue Backer-Portal sowie ein neuer Gameplay-Teaser, der bewegte Bilder des ambitionierten Projektes zeigt.

View full article »

Teilzeithelden-Weihnachtsverlosung

Da ich zum einen seit Jahren ein begeisterter Pen&Paper Rollenspieler bin und allein deshalb schon ein wenig Werbung für gute Blogs zum Thema RPG ehrensache sein sollte, nehme ich die mittlerweile abgeschlossene Weihnachtsverlosung der Teilzeithelden als Anlass um mal ein wenig Werung zu machen (wen mehr die Gewinne und Gewinner interessieren, der findet hier die Auflistung inkl. der Auswertung der Umfrage).

View full article »

Alpha Protocol

 

Nachdem ich mich in der letzten Zeit wieder öfter mit Offline-Spielen beschäftigt habe möchte ich ein paar Sachen zu Alpha Protocol loswerden.

Vorweg dazu, das Spiel ist von sehr vielen Leute zerrissen und niedergemacht worden. Ich teile diese Meinung nicht. Okay, es hat Schwächen, aber welches Spiel hat die nicht?

  • Grafik:

Das Spiel fußt auf der Unreal-Engine. Viele meinen dazu, die Grafik ist angestaubt. Das mag sein, aber in sich ist die Grafik im Spiel stimmig. Die Gesichts-Animationen der Charaktere zum Beispiel finde ich sehenswert. Abgesehen davon sollte die Grafik nie allein der Maßstab sein, an dem ein Spiel gemessen wird.

  • Gameplay:

Der häufigste Kritikpunkt hier ist, dass es angeblich nahezu unmöglich ist wirklich zu schleichen. Entweder hab ich hier nun ein anderes Spiel gekauft und gespiel als alle anderen, oder aus unerfindlichen Gründen hab ich es besser raus. Okay, die Art, wie man schleicht (optisch) sieht nicht nach dem Schleichen eines Sam Fishers aus, aber immerhin spielt man einen Agenten und es wirkt dann halt militärisch. Ausserdem wird oft geschrieben, dass die Gegner sich unberechenbar auf der Map bewegen und einen auch hinter Wänden sehen würden. Diesen Punkt kann ich nicht bestätigen, denn ich hab ca. 80% des Spiel mit schleichen verbracht. Man sollte halt nicht einfach in einen Raum stürmen und sehen was passiert, sondern sich erst mal genau ansehen, wie sich die Gegner bewegen.

  • Story:

Alpha Protocol ist in dieser Hinsicht so, wie ich mir einen guten Film zum Thema „abtrünniger Agent“ vorstelle. Das System, in Gesprächen durch die Auswahl einer bestimmten Haltung bzw. der Auswahl einer Antwortmöglichkeit den Verlauf der Story zu beeinflussen ist hier gut gelöst und wirkt durch die begrenzte Zeit die man dazu hat dynamisch und fördert das Gefühl einer Echtzeit-Kommunikation.

Dadurch hat das Spiel auch einen erhöhten Wiederspielwert, denn mit der Art wie man mit den Leuten umspringt, verändert sich zum Teil auch der ein oder andere Level-Abschnitt (Unterstützung durch verschiedene Fraktionen zum Beispiel).

 

Auch mit seinen Schwächen ist es ein sehr gutes Spiel. Hätte Obsidian hier vom Publisher mehr Zeit bekommen, hätte es locker der Top-Titel seines Jahres werden können. Da das Spiel mittlerweile für nahezu alle Systeme schon zum Budget-Preis zu haben ist, sollte man sich also nicht scheuen, es einfach mal selbst auszuprobieren.

Alpha Protocol bei Amazon.de

SR4: It has begun…

Kaum haben wir angefangen uns mit dem 4er Regelwerk von Shadowrun auseinanderzusetzen (btw: mein bisheriger Eindruck ist schonmal sehr gut. Viele Regeln haben sich drastisch, aber definitiv zum besseren gewendet. Ausserdem gefällt es mir, dass Pegasus Press sämtliche Bücher, ob Grundregelwerk oder Quellenbuch, als Hardcover mit Lesefaden publiziert), da tauchen schon im Rahmen der Charakter-Erschaffung die ersten O-Töne auf, von denen ich den besten des ABends gerne hier zum besten geben mag:

Der kleine Dialog ergab sich während dem altbekannten Equipment-Einkaufs zwischen den beiden Spielern Lars und Sebastian:

Lars:  „Was wird eher genutzt, um ein Fahrzeug zu erfassen? Radar oder Sonar?“

Sebastian: „Blei…“

Ich freue mich schon sehr auf die kommenden Runden voller Sarkasmus, Zynismus, Ironie und natürlich SPASS :-)

Back to the roots

Nach über 9 (oder noch mehr Jahren) Abstinenz im Pen & Paper Sektor hab ich mir heute mal ein paar Sachen von Shadowrun in der 4. Edition bestellt. Ursprünglich hab ich das mal in der 2nd Edition angefangen (was auch gleichzeitig mein Einstieg ins Pen & Paper darstellte) nachdem ich über Battletech durch Zufall (ein Druckfehler in einem Battletech-Roman) darauf aufmerksam wurde.

 

Auf Shadowrun folgten etliche andere RPGs (Earthdawn, Plüsch, Power und Plunder, Vampire: The Masquerade, Deadlands, Kult, und und und…) inklusive der damals brandneuen dritten Version von SR. Die war an sich ja schon ein Quantensprung in Bezug auf die Regel-Überarbeitung, insofern bin ich schwerstens gespannt auf die neue Ausgabe.

 

Ich freu mich schon darauf, mit ein paar Freunden und Kollegen demnächst gepflegt einen lustigen Abend damit zu verbringen :-)

 

Für alle, die es nicht kennen und die es eventuell interessiert hier noch die Links zu meinen Neubestellungen:

 

Nur ein Spiel

Als Spieler (PC- bzw. Computerspieler im Allgemeinen und als Rollenspieler im speziellen) wird man ja oft genug belächelt. Im Laufe der vielen Jahre (angefangen bei Table-Tops wie Battletech und Co. über Pen & Paper RPGs wie Shadowrun, Earthdawn, Vampire und vielen mehr bis zu heute wenn es um Online-Spiele geht) hab ich mir schon so manchen seltsamen Kommentar von Bekannten und Kollegen anhören müssen, wenn man aus versehen auf sein Hobby angesprochen wird.

Die Presse verschreit uns ja allzu gern als die kommenden Amok-Läufer und stempelt uns nicht nur als Nerds, sondern als absolute Sonderlinge ab. Ist halt wesentlich medienwirksamer für das Klientel der geistig tieffliegenden Leser vom Springer-Verlag (Ja richtig: Ihr seid gemeint, liebe „Blöd“-Zeitungs-Leser ^^).

Umso schöner, wenn mal ab und an was Objektives über unsereins gedreht wird, wie das Video „Nur ein Spiel“ von Michael Schilhansl. Umso trauriger, dass kein einziger Sender das ganze produzieren wollte, und als Herr Schilhansl es dann selbst produziert hatte, kein einer es senden wollte… Geht halt nicht um Sucht oder Gewalt…

Armes Deutschland… Es gab mal einen Östereicher, der wäre Stolz, wenn er die Bild-Zeitung gehabt hätte. Das hätte ihm ne Menge Arbeit abgenommen.

Also: Link klicken und Video schaun!

NUR EIN SPIEL auf Vimeo.com

Powered by WordPress | Theme: Motion by 85ideas.
Content Protected Using Blog Protector Plugin By: Make Money.